Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
Start

Lass dich shuttlen!

Jetzt Freifahrt sichern: YouGoShuttle

Mobishuttle
 

MOBI ist ein Service der DVB in Kooperation mit lokalen Partnern.

Was ist MOBI?

Was ist MOBI?

Fahr doch, was du willst!

Ab sofort ergänzen wir unser umfangreiches Angebot aus Bahn und Bus, Fähre und Bergbahn durch unsere MOBIpunkte, um Bike- und Carsharing und Stromtankstellen. Alles, was ihr euch dafür merken müsst ist: MOBI. Ein Angebot, mit dem wir euch die Wahl des optimalen Verkehrsmittels leicht und den Weg zu euren Zielen individuell, schnell und vor allem umweltfreundlich machen.

 

MOBIpartner auf einen Blick:

MOBIpartner Logos

MOBIpunkte

MOBIpunkte

Ganz in deiner Nähe …

Unsere MOBIpunkte findet ihr immer ganz nah an einer Haltestelle für Straßenbahn oder Bus. Bis 2022 entstehen über 50 MOBIpunkte. Unser Ziel für 2020: Bis Ende des Jahres wollen wir die Hälfte der geplanten MOBIpunkte eröffnen. Ihr seht, wir sind fleißig dabei, euch multimobiler zu machen.

MOBIangebote

MOBIshuttle:

Dein Shuttle, wenn du es brauchst.

Das MOBIshuttle ist unser neuer On-Demand-Service, den du ganz einfach über die MOBIshuttle-App buchen kannst. Mit unserem Partner CleverShuttle bringen wir dich damit ab Juni 2022 klimafreundlich, flexibel und individuell durch Dresden-Pieschen, -Neustadt und -Klotzsche. Das MOBIshuttle steht von Montag bis Freitag von 4 bis 1 Uhr, am Wochenende ganztägig „auf Abruf“ für dich bereit. Die Fahrten buchen und bezahlen, kannst du ganz bequem in der MOBIshuttle-App. Sie weist dir auch den Weg zu einem der insgesamt 2.800 virtuellen Haltepunkte im Betriebsgebiet, an dem dich das MOBIshuttle abholt. So bist du unabhängig von festgelegten Fahrplänen und Linienwegen unterwegs.

Tipp

Du besitzt bereits ein ÖPNV-Ticket? Dann entfällt für dich der Grundpreis und der Fahrpreis mit dem MOBIshuttle reduziert sich. Dieser orientiert sich nämlich am VVO-Tarif und setzt sich aus einem Grundpreis + und einem Zuschlag, der abhängig von Distanz und vergleichbarer ÖPNV-Verbindung ist, zusammen.

Dresdner Nahverkehr

Bahn und Bus, wenn du sie brauchst.

166 Straßenbahnen und 140 Busse sowie vier Fähren und zwei Bergbahnen sind für euch im gesamten Stadtgebiet im Einsatz. Wir bieten euch ein dichtes Liniennetz, mit dem ihr zuverlässig und flexibel in fast jede Ecke von Dresden kommt. Täglich 24 Stunden und tagsüber meist im 10-Minuten-Takt.

Tipp

Als DVB-Abokunde fährst du nicht nur preiswerter mit Bahn und Bus, sondern profitierst von zahlreichen Vorteilen für Vielfahrer, wie zum Beispiel der kostenfreien Mitnahme von deinem Drahtesel oder deiner Fußhupe. Und natürlich musst du auch nicht ohne deine Lieben unterwegs sein und nimm sie abends oder über das ganze Wochenende einfach mit. Alle Vorteile rund um deine FAHRKARTE auf einen Blick gibt’s unter: www.dvb.de/vielfahrer

www.dvb.de

MOBIcar

Dein Auto, wenn du es brauchst.

Der Großeinkauf fürs Wochenende oder für die nächste Feier. Ein Besuch bei Verwandten und Freunden außerhalb der Stadt oder ein längerer Familienausflug mit Sack und Pack. Es gibt Anlässe, bei denen du die Individualität eines Autos nicht missen willst. Aus diesem Grund gibt es MOBIcar. Gemeinsam mit unserem Partner teilAuto stehen euch über 300 Fahrzeuge an über 200 Carsharing-Stationen im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung. Ganz bestimmt auch in deiner Nähe. Buchen könnt ihr stundenweise oder auch mehrere Tage, getankt wird bargeldlos per Tankkarte und teilAuto zahlt die Rechnung, genauso sind Stellplatzkosten und die Kfz-Steuer bereits inklusive. Nur fahren müsst ihr selbst.

Tipp

Ihr besitzt ein DVB-Abo? Dann zahlt ihr seit Oktober 2020 im MOBIcar-Tarif DVB-Abo exklusiv als DVB-Abokunden keine Kaution, keinen Startpreis und keinen monatlichen Grundpreis. Zudem erhaltet ihr attraktive Preisvergünstigungen. Und das nicht nur für die teilAutos in Dresden, sondern in ganz Mitteldeutschland.

www.mobi-dresden.de/car

MOBIbike

Dein Rad, wenn du es brauchst.

Ihr seid mit Bahn und Bus fast am Ziel angekommen oder möchtet das Stadtgebiet auf dem Fahrrad erkunden? Dann ist das MOBIbike genau das Richtige für euch, um flexibel und individuell an jeden gewünschten Ort zu gelangen. Gemeinsam mit unserem Partner nextbike haben wir am 17. August 2020 ein neues Bikesharing-System gestartet. Mit 1.000 brandneuen, leuchtend gelben Leihfahrräder seid ihr dann rund um die Uhr in ganz Dresden mobil.

Tipp

Mit der Abo-Monatskarte der DVB bekommt ihr die Leihräder zu besonders günstigen Konditionen. Die ersten 30 Minuten pro Fahrt sind kostenfrei und ab der 31. Minute spart ihr ganze 50 Prozent gegenüber dem Normalpreis in Höhe von 1 Euro für weitere 30 Minuten

www.mobi-dresden.de/bike

Stromtankstelle

Strom, wenn du ihn brauchst.

Wer sich mit Strom fortbewegt, sollte sich keine Gedanken über die nächste Ladestation machen müssen. Aus diesem Grund ist nahezu jeder MOBIpunkt zugleich eine Stromtankstelle der DREWAG. Über 40 Ladestationen gibt es bereits im Stadtgebiet. Mit dem Ausbau der MOBIpunkte wird die Zahl der Ladesäulen weiter wachsen und das Angebot in Dresden wird dichter.

www.drewag.de/emobil

Aktuelles

Aktuelles

MOBIshuttle – so geht’s

Ganz egal ob in den frühen Morgenstunden zum Geschäftstermin, am Wochenende in den grünen Norden von Dresden oder nachts von der Party aus der Neustadt zurück nach Hause ─ MOBIshuttle bringt dich sicher, komfortabel und umweltfreundlich ans Ziel. Einfach die MOBIshuttle-App laden, einmalig registrieren und schon kann es losgehen! In unserem Erklärvideo erfährst du wie’s geht.

MOBIshuttle – so geht’s

Ganz egal ob in den frühen Morgenstunden zum Geschäftstermin, am Wochenende in den grünen Norden von Dresden oder nachts von der Party aus der Neustadt zurück nach Hause ─ MOBIshuttle bringt dich sicher, komfortabel und umweltfreundlich ans Ziel. Einfach die MOBIshuttle-App laden, einmalig registrieren und schon kann es losgehen! In unserem Erklärvideo erfährst du wie’s geht.

MOBIshuttle – so geht’s

Ganz egal ob in den frühen Morgenstunden zum Geschäftstermin, am Wochenende in den grünen Norden von Dresden oder nachts von der Party aus der Neustadt zurück nach Hause ─ MOBIshuttle bringt dich sicher, komfortabel und umweltfreundlich ans Ziel. Einfach die MOBIshuttle-App laden, einmalig registrieren und schon kann es losgehen! In unserem Erklärvideo erfährst du wie’s geht.

Babucabi kurz erklärt – Kinospot

Was heißt denn Babucabi? Keine Sorge. Es ist gar nicht so kompliziert:

  • Bahn und Bus im gesamten Netz der DVB.
  • Carsharing, wenn man mal mehr Platz braucht.
  • Bikesharing, denn mit dem Fahrrad ist man super flexibel.

MOBIcar - so geht's

Ob der Großeinkauf fürs Wochenende oder ein Besuch bei Freunden außerhalb der Stadt – manchmal ist ein Auto die beste Alternative. Und in Dresden braucht ihr gar kein eigenes, denn es gibt ja MOBIcar! Einfach online registrieren und los geht’s. Die Ausleihe am MOBIpunkt oder der teilAuto-Station funktioniert dann ganz einfach per App, über die Website oder telefonisch. Und nicht vergessen, als DVB-Abokunde mietet ihr die MOBIcars ohne Kaution, Startpreis oder monatliche Grundgebühr! In unserem Video erklärt euch Tommy genau wie’s geht.

MOBIbike - so geht's

Als DVB-Abokunde könnt ihr euer MOBIbike ganz einfach mit der FAHRKARTE ausleihen. Einfach am Heck des Rades aufzulegen und das Rahmenschloss öffnet sich automatisch. Sich ein Kundenkonto anzulegen lohnt sich aber nicht nur für Nichtabokunden, denn z. B. die Rückgabe am MOBIpunkt wird mit 10 Freiminuten belohnt. Einfach MOBI oder nextbike-App downloaden, anmelden und von vielen Vorteilen profitieren. In unserem Video erklären euch Tommy und Nora noch einmal genau wie’s geht.

Babucabi?

Sagt dir nix? Kein Ding, wir ändern das. Ist gar nicht so kompliziert, wie´s klingt. Bahn und Bus, im gesamten Netz der DVB. Carsharing, wenn du mal mehr Platz brauchst. Und Bikesharing, denn mit dem Fahrrad bist du super flexibel. Ganz easy zwischen den Angeboten wechseln, kannst du mit MOBI. Klick dich gleich rein und fahr doch, was du willst!

MOBI Interview

MOBI – Alles was du darüber wissen solltest!
Was ist eigentlich MOBI? Wie werden die Ideen der Marketingabteilung Realität? Welche kaufmännischen Herausforderungen gab es? Und was hat MOBI eigentlich mit Urban Art zu tun? Diese und noch viele andere Fragen beantwortet dir das MOBI-Team im kurzen Video.

Cruise Talk - Mobilitätsspecial

Wie sieht die Mobiltät der Zukunft aus? Warum braucht man Mobilitätspunkte und was sind eigentlich die Ziele von MOBI? Diese und viele andere Fragen möchte Thomas Wolf – der Gründer von DIESachsen.de – von Frank Fiedler (Verkehrsplaner der Stadt Dresden), Martin Gawalek (Leiter Verkehrsmanagement und Marketing bei der DVB) und Patrick Schöne (Geschäftsführer von Carsharing-Anbieter teilAuto) beantwortet bekommen. Ungewöhnlicher Weise stellt Wolf seine Fragen in einem Auto ─ er hinter dem Steuer, seine Gesprächspartner auf dem Beifahrersitz. Und schon kann es in lockerer Atmosphäre losgehen …

So geht’s

Unterwegs mit dem MOBIshuttle

So geht’s

Mit unserem Partner CleverShuttle kommst du in den Stadtgebieten Neustadt, Pieschen und Klotzsche ganz bequem von A nach B.

  1. Die kostenfreie MOBIshuttle-App aus dem App-Store oder Google-Play-Store herunterladen und einmalig registrieren sowie dein gewünschtes Zahlungsmittel hinterlegen.
  2. In der App kannst du nun deinen Fahrtwunsch eingeben und die gewünschte Fahrt zum angezeigten Preis buchen. Buchungen sind bei spontanem Bedarf, aber auch bis zu 7 Tage im Voraus möglich.
  3. Die App zeigt dir den Weg zu deinem virtuellen Haltepunkt. Diesen erreichst du innerhalb weniger Minuten zu Fuß. Währenddessen kannst du live verfolgen wo sich das Fahrzeug gerade befindet und wann es am Haltepunkt ankommen wird.
  4. Am Haltepunkt musst du nun nur noch deine Fahrkarte beim Einsteigen vorzeigen und schon kann es losgehen.
  5. Während der Fahrt kannst du den Fahrtweg in Echtzeit verfolgen und deine Ankunftszeit anzeigen lassen.

    JETZT STARTEN:    

    MOBIshuttle-App im Google Playstore
    MOBIshuttle-App im App Store

Unterwegs mit Bahn und Bus

So geht’s

Ticket kaufen und losfahren. Einfach an einem unserer 150 Ticketautomaten, an den Servicepunkten, direkt in unseren Fahrzeugen oder mit dem Smartphone. In unserer App DVB mobil kannst du nicht nur Tickets kaufen - wir zeigen euch in Echtzeit, wann und wo die nächste Bahn oder der nächste Bus fährt und was die beste Verbindung von A nach B ist. Obendrauf gibt’s eine interaktive Karte und Störungsmeldungen.

DVB mobil bekommt ihr kostenfrei für Android und iOS in den Stores. Verfügbar ist die App in Deutsch und Englisch.

JETZT STARTEN:     zu DVB mobil

MOBIcar

So geht's

Gemeinsam mit unserem Partner teilAuto stellen wir euch über 300 Fahrzeuge an über 200 Carsharing-Stationen im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung.

  1. Auf www.mobi-dresden.de/car registrieren, Kundenkonto erstellen und freischalten lassen.
  2. Das am MOBIpunkt oder der teilAuto-Station verfügbare Fahrzeug in der teilAuto-App, online oder telefonisch buchen.
  3. Zum Öffnen des Autos einfach die teilAuto-App oder die teilAuto-Kundenkarte nutzen.
  4. Für die Rückgabe das Auto bitte an die Carsharing-Station, an der es ausgeliehen wurde zurückbringen. Mit App oder Kundenkarte verschließen.

JETZT STARTEN:     zu teilAuto

MOBIbike

So geht's

  1. In der MOBI oder nextbike-App oder auf www.mobi-dresden.de/bike kostenfrei registrieren, Kundenkonto erstellen und ein gültiges Zahlungsmittel hinterlegen.

    Übrigens, DVB-Abokunden können die Räder ohne App-Anmeldung ausleihen. Einfach DVB-Abokarte am Heck des Rades auflegen. Das Rahmenschloss öffnet sich automatisch.
  2. Rad auswählen, QR-Code scannen oder die Fahrradnummer in der App angeben und Ausleihe bestätigen. Das Rahmenschloss öffnet sich automatisch.
  3. Aufsteigen und losradeln.
  4. Für die Rückgabe - mit oder ohne App-Anmeldung - einfach das Rahmenschloss schließen. Die Rückgabe erfolgt automatisch. Das Abstellen ist ohne Aufpreis an einem MOBIpunkt, einer offiziellen Rückgabestraße bzw. –station von MOBIbike möglich. Alternativ kann das Rad für einen Aufpreis von 1 € in der Flexzone zurückgegeben werden.

JETZT STARTEN:     zu nextbike

Stromtankstelle am MOBIpunkt

So geht's

Mit StromTicket oder e-Charging bezahlen

Für die Optionen StromTicket und e-Charging benötigt ihr euer Smartphone. Nach einer einmaligen Registrierung navigiert ihr euch durch das Menü, startet via Handy den Ladevorgang und bezahlt mit dem ausgewählten Verfahren (zum Beispiel Kreditkarte oder Lastschrift). Alles vertragsfrei und ohne Grundgebühr.

Mit der Ladekarte bezahlen

Beim eRoaming via RFID-Chip benötigt ihr die Ladekarte eines Elektromobilitäts-Providers, der mit der DREWAG vernetzt ist. Die Karte erhaltet ihr nach Abschluss eines Vertrags mit einem Anbieter eurer Wahl. Die Kosten bei eRoaming können je nach Vertragspartner variieren.

MEHR INFORMATIONEN:     zur DREWAG

Das gibt es auch noch
Rundum-Service am MOBIpunkt

Das gibt es auch noch

Rundum-Service, wenn ihr ihn braucht. Am MOBIpunkt.

Unsere MOBIpunkte sind nicht nur die ersten Anlaufstationen, wenn es um einen flexiblen und einfachen Wechsel zwischen Bahn, Bus, sowie Car- und Bikesharing geht.

An einigen MOBIpunkten könnt ihr zusätzlich eure E-Bikes aufladen (bitte dazu ein eigenes Ladekabel mitbringen). Mit der Luftpumpe könnt ihr die Reifen eures Rades aufpumpen, wenn sie mal schlapp machen. Darüber hinaus bieten wir euch kostenfreies öffentliches WLAN an ausgewählten Standorten.

Sogar Lastenräder könnt ihr an ausgewählten MOBIpunkten kostenfrei über den Dresdner Verein Frieda & Friedrich ausleihen (friedafriedrich.de).

Besucht doch einfach mal einen MOBIpunkt in eurer Nähe und entdeckt selbst unser umfangreiches Angebot.

Häufig gestellte Fragen

MOBIshuttle Häufig gestellte Fragen

Was ist MOBIshuttle?
MOBIshuttle ist ein Shuttle auf Abruf (On-Demand-Shuttle), den du über die MOBIshuttle-App buchen kannst. In der MOBIshuttle-App stellst du eine Fahrtanfrage und erhältst ein individuelles Fahrtangebot. Einsteigen kannst du an virtuellen Haltepunkten sowie an ausgewählten Haltesteigen des Linienverkehrs, die dir ebenfalls in der App angezeigt werden. Wenn mehrere ähnliche Fahrtanfragen eingehen, werden diese zusammengeführt (Pooling). Indem du mit Freunden und anderen Fahrgästen deine Fahrt teilst, fährst du mit MOBIshuttle umweltfreundlich und kostengünstig.

Was bedeutet on demand?
On demand bedeutet ‚auf Anforderung‘. Der On-Demand-Shuttle MOBIshuttle ist also flexibel und individuell auf deine Anfrage für dich unterwegs. MOBIshuttle kannst du ganz einfach über die MOBIshuttle-App buchen.

Wann fährt das MOBIshuttle?
MOBIshuttle fährt täglich von 4 bis 1 Uhr und am Wochenende durchgehend.

Wo fährt das MOBIshuttle?
MOBIshuttle ist in Pieschen, Klotzsche und in der Neustadt unterwegs. Das Bedienungsgebiet findest du oben auf dieser Website in der Karte und in der MOBIshuttle-App. Ein- und aussteigen kannst du an den ca. 2.800 Haltepunkten, welche in der App hinterlegt sind.

Wie bekomme ich die MOBIshuttle-App?
Die MOBIshuttle-App kannst du kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store herunterladen.

Was kostet die MOBIshuttle-App?
Die MOBIshuttle-App ist kostenlos. Erst bei der Buchung vom MOBIshuttle entstehen Fahrtkosten.

Wie erstelle ich ein MOBIshuttle-Nutzerkonto?
Wenn du die MOBIshuttle-App öffnest, kannst du dich über die Schaltfläche ‚Start‘ neu registrieren. Als nächstes musst du deinen Namen, E-Mail-Adresse und Mobilnummer angeben. Über die Schaltfläche ‚weiter‘ (oben rechts) gelangst du zum nächsten Schritt. Um deine Mobilnummer zu bestätigen, bekommst du einen Code per SMS zugesendet. Diesen musst du in der App in das vorgegebene Feld eingeben. Wähle anschließend eine Zahlungsmethode aus. Aktuell bieten wir dir die Zahlungsoptionen SEPA, PayPal und Kreditkarte an. Abschließend tippst du auf ‚speichern‘.

Meine Telefonnummer wird bei der Registrierung nicht erkannt.
In diesem Fall ist hinter der “+49” eine 0 einzufügen. Also +49017412345678. In den meisten Fällen sollte das helfen.

Welche Daten werden von den NutzerInnen erfasst und gespeichert?
Alle personenbezogenen Datenverarbeitungen erfüllen die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz. Es können anonymisiert Daten ausgewertet werden, um das Angebot, die Verkehrsplanung oder das Marketing zu verbessern. Deine persönlichen Daten werden ausschließlich für die Durchführung deiner Fahrtanfrage und der Zahlungsabwicklung im Rahmen der derzeit geltenden Datenschutzhinweise erfasst und gespeichert. Weitere Informationen kannst du den Datenschutzhinweisen entnehmen: www.dvb.de/dsgvo-mobishuttle

Kann ich das MOBIshuttle auch ohne Smartphone nutzen?
Wir arbeiten daran, dass ab Herbst 2022 auch eine telefonische Buchung möglich sein wird.

Welche Coronaschutzmaßnahmen gelten im MOBIshuttle?
Die Maskenpflicht gilt laut den aktuellen Bestimmungen.

Gibt es ein Mindestalter um MOBIshuttle zu nutzen?
Alle Personen über 16 Jahre sind berechtigt, sich für das MOBIshuttle zu registrieren und die App zu nutzen, um Fahrten zu buchen. Jüngere Personen können das MOBIshuttle vorerst nur mit einer Begleitperson nutzen. Wir arbeiten an Lösungen, um auch jüngeren Personen die selbstständige Nutzung des MOBIshuttle zu ermöglichen.

Buchung von MOBIshuttle

Wie buche ich eine Fahrt mit MOBIshuttle?
Um eine Fahrt zu buchen, musst du dich einmalig in der kostenfreien MOBIshuttle-App registrieren. Dort musst du deinen Namen, E-Mail-Adresse und Mobilnummer angeben und eine Zahlungsmethode hinterlegen. Du kannst zwischen den Zahlungsoptionen SEPA, PayPal und Kreditkarte wählen.

Wie kaufe ich ein Ticket für das MOBIshuttle?
Du kannst bei der Buchung angeben, ob du bereits ein Ticket hast. Wenn du kein Ticket hast, kannst du es in der App kaufen und im Anschluss damit auch die anderen Verkehrsmittel nutzen.

Wo holt mich MOBIshuttle ab?
MOBIshuttle kann dich an ca. 2.800 Abhol- und Zielorten (Haltepunkte) einsammeln und absetzen. Dein Abholort wird dir bereits vor der Buchung im Rahmen des Fahrtvorschlags auf der Karte angezeigt. Nach der Buchung kannst du dich direkt über die MOBIshuttle-App zu diesem Haltepunkt navigieren lassen. Die Haltepunkte sind reguläre Haltesteige des Linienverkehrs oder zusätzliche virtuelle Haltepunkte im Straßennetz, beispielsweise in der Nähe von Kreuzungen. Diese sind nicht im Straßenbild ausgeschildert und als solche erkennbar, sondern ausschließlich in der MOBIshuttle-App abgebildet.

Kann ich MOBIshuttle vorbestellen?
Ja, eine Vorausbuchung ist mit einem Vorlauf von 30 Minuten und bis zu 7 Tage im Voraus möglich.

Können wir MOBIshuttle als Gruppe buchen?
Ihr könnt MOBIshuttle für insgesamt bis zu vier Personen buchen. Dafür müsst ihr bei der Buchung die Personenanzahl und ausgewählte Informationen zu den einzelnen Personen angeben (Kind, Erwachsener, etc.). Die App zeigt euch dann einen individuellen Preis für eure Gruppe an.

Kann ich MOBIshuttle exklusiv für mich buchen?
Nein, exklusive Einzelfahrten bieten wir nicht an. Wenn du MOBIshuttle buchst, erklärst du dich bereit, die Fahrt mit anderen Fahrgästen zu teilen.

Kann ich bei der Buchung einen bestimmten Sitzplatz im MOBIshuttle reservieren?
Nein, das ist nicht möglich.

Kann ich mein Ziel ändern, sobald ich im MOBIshuttle bin?
Nein, das ist nicht möglich.

Kann ich eine Fahrt mit MOBIshuttle stornieren?
Ja, du kannst die Buchung stornieren. Die Gebühr dafür beträgt 3 €. Falls du nicht rechtzeitig am Abholort bist, musst du leider eine Nichterscheinungsgebühr, die sogenannte „No Show“-Gebühr, von 5 € bezahlen.

Wie lange muss ich auf MOBIshuttle warten?
Die maximale Wartezeit bei Sofortbuchungen beträgt 30 Minuten. Steht innerhalb dieser Zeit kein MOBIshuttle zur Verfügung, kannst du die Möglichkeit der Vorausbuchung nutzen. In der MOBIshuttle-App kannst du die aktuell geplante Ankunftszeit und die GPS-Position des Fahrzeugs einsehen. Du erhältst eine Nachricht, wenn MOBIshuttle fünf Minuten entfernt ist und wenn MOBIshuttle deinen Abholort erreicht hat.

Wie lange wartet MOBIshuttle auf mich?
Das MOBIshuttle wartet maximal 90 Sekunden auf dich an deinem virtuellen Haltepunkt. Bitte sei möglichst pünktlich, damit andere Fahrgäste nicht länger als notwendig warten müssen.

Mein Standort wird falsch angezeigt!
Überprüfe bitte, ob du die Standortdienste auf deinem Smartphone aktiviert hast und diese für die MOBIshuttle-App freigegeben sind. Nur so kannst du die automatische Ortung nutzen.

Wie muss ich die Buchung beim Fahrpersonal nachweisen?
Zeig unserem Fahrpersonal beim Einsteigen deine Buchungsbestätigung auf deinem Smartphone.

Kann ich die MOBIshuttle-App nutzen, wenn ich seheingeschränkt bin?
Ja, du kannst MOBIshuttle mit der Voice Over-Funktion nutzen. Wenn die Info zur Seheinschränkung in der MOBIshuttle-App in deinem Account hinterlegt ist, wird unser Fahrpersonal zusätzlich darüber informiert und hilft dir dann unterstützend vor Ort.

Bezahlung bei MOBIshuttle

Wie bezahle ich MOBIshuttle?
Du kannst grundsätzlich nur über die MOBIshuttle-App bezahlen. Nachdem du dich registriert hast, musst du ein Zahlungsmittel angeben. Du kannst zwischen den Zahlungsoptionen PayPal, SEPA und Kreditkarte wählen. Auf diese Weise kannst du schnell und effizient deine Fahrten mit dem hinterlegten elektronischen Zahlungsmittel buchen und bezahlen.

Wann bezahle ich meine Fahrt mit MOBIshuttle?
Bei deiner Buchung wird dein individueller Fahrpreis festgelegt. Erst nachdem du die Fahrt angetreten hast und unser Fahrpersonal im Fahrzeug das bestätigt, musst du die Fahrt bezahlen.

Kann ich MOBIshuttle nur elektronisch bezahlen?
Ja, die Bezahlung erfolgt ausschließlich über die MOBIshuttle-App. Du kannst zwischen den Zahlungsoptionen PayPal, SEPA und Kreditkarte wählen. Im Fahrzeug besteht keine Möglichkeit zu bezahlen.

Wie viel kostet eine Fahrt mit MOBIshuttle?
Der Preis ist dynamisch, da im Hintergrund deine Optionen mit Bahn und Bus abgeglichen werden. In der MOBIshuttle-App erhältst du die genaue Preisauskunft. Der Preis setzt sich aus einem Grundpreis und einem dynamischen Zuschlag zusammen. Der Grundpreis ist ein Ticket nach VVO-Tarif. Wenn du bereits ein gültiges Ticket besitzt, gibst du das bei der Buchung an, in diesem Fall entfällt für dich der Grundpreis. Solltest du noch kein Ticket besitzen, wird dies bei der Preisbildung entsprechend berücksichtigt.

Bei welchen VVO-Tickets entfällt der Grundpreis?
Für den Grundpreis finden die vollständigen Tarifbestimmungen des VVO Anwendung. Der Grundpreis wird in Normaltarif und ermäßigten Tarif gemäß den Tarifbestimmungen des VVO gegliedert. Alle VVO-Tickets werden bei räumlicher und zeitlicher Gültigkeit als Grundpreis anerkannt (Einzel- und Zeitfahrausweise sowie Tageskarten). Dies gilt auch für:

  • Alle Fahrgäste, die gemeinsam mit Tageskarte, Familientageskarte oder Kleingruppenticket unterwegs sind,
  • Inhaber von Azubi- und Bildungsticket,
  • Schwerbehinderte Menschen inkl. Begleitperson bzw. Begleithund gemäß den Bestimmungen des SGB IX,
  • Die Mitnahmeregelung für Monatskarten wird in den Tarifbestimmungen des VVO für das MOBIshuttle dahingehend angepasst, dass für Fahrgäste, welche durch den Ticketinhaber mitgenommen werden, der Grundpreis erhoben wird.

Wie gilt das 9€-Ticket?
Mit dem 9€-Ticket entfällt der Grundpreis.

Was ist mit den Mitnahmereglungen bei ABO-Tickets?
Die Mitnahmeregelung gilt im MOBIshuttle leider nicht. Der Grundpreis entfällt nur für die TicketinhaberInnen. Weitere Personen müssen Grundpreis und Zuschlag bezahlen und sind bei der Buchung entsprechend als Personen ohne Ticket anzugeben.

Gilt mein MOBIshuttle-Ticket auch in Bus und Bahn?
Ja. Ein MOBIshuttle-Ticket berechtigt innerhalb einer Stunde ab Buchung zur Nutzung der Linienverkehrsmittel in der Tarifzone Dresden. Bis Ende August zeigst du bei einer Kontrolle in Bahn und Bus einfach die Buchungsbestätigung, welche wir per E-Mail an dich gesendet haben. Ab September 2022 wird das Ticket direkt in der App angezeigt.

Wird die Fahrt mit zunehmender Mitfahrendenzahl günstiger?
Nein.

Erhalte ich eine Rechnung?
Ja, du erhältst nach jeder Fahrt automatisch eine Rechnung an deine hinterlegte E-Mail-Adresse.

Kann ich im MOBIshuttle ein Ticket kaufen?
Nein, die Bezahlung erfolgt ausschließlich in digitaler Form über die MOBIshuttle-App.

Gibt es für DVB-Abo-KundInnen Vorteile?
Das DVB-Abo gilt ebenfalls als Ticket, wodurch du den Grundpreis nicht bezahlen musst. Weitere, zusätzliche Rabatte sind nicht beinhaltet.

Kann ich mit meinem Schwerbehindertenausweis MOBIshuttle kostenlos nutzen?
Berechtigt der Schwerbehindertenausweis zur kostenfreien Nutzung der Linienverkehrsmittel gilt er im MOBIshuttle wie jedes andere VVO-Ticket. Das heißt, der Grundpreis entfällt, evtl. fällige Zuschläge müssen jedoch bezahlt werden. In der App wählst du also bei der Buchung aus, dass du bereits ein Ticket hast. Das Gleiche gilt für eingetragene Begleitpersonen.

Fahrt mit dem MOBIshuttle

Holt mich MOBIshuttle von zuhause ab?
MOBIshuttle ist kein Tür-zu-Tür Service. Die ca. 2.800 Abhol- und Zielorte (virtuelle Haltepunkte) sind engmaschig im Bediengebiet Pieschen, Klotzsche und Neustadt verteilt. Somit sind dir kurze Gehwege garantiert.

Wo warte ich auf MOBIshuttle?
Du wartest an einem virtuellen Haltepunkt auf MOBIshuttle. Dieser wird dir in der MOBIshuttle-App bei deiner Buchung angezeigt. Das können reguläre Haltestellen oder zusätzliche Haltepunkte im Straßennetz, beispielsweise Kreuzungen, sein. Bitte beachte, dass die virtuellen Haltepunkte nicht im Straßenbild ausgeschildert und als solche erkennbar sind, sondern ausschließlich in der MOBIshuttle-App abgebildet werden. Da diese Haltepunkte mitunter wenige Minuten Fußweg von deinem gewünschten Abholort entfernt sind, mach dich bitte rechtzeitig auf den Weg, um dort auf dein MOBIshuttle zu warten. Du kannst die Fahrt von MOBIshuttle live verfolgen und erhältst 5 Minuten bevor MOBIshuttle am vereinbarten virtuellen Haltepunkt eintrifft eine Benachrichtigung.

Was ist, wenn ich zu spät bin – wartet MOBIshuttle auf mich?
MOBIshuttle wartet 90 Sekunden am vereinbarten Abholort. In dieser Zeit wird versucht, dich telefonisch zu erreichen. Falls du es in dieser Zeit nicht rechtzeitig zum Abholort schaffst, muss MOBIshuttle leider ohne dich weiterfahren, da MOBIshuttle als Sharing-Service für mehrere Fahrgäste unterwegs ist. Nur so können wir eine effiziente und günstige Fahrt gewährleisten. Da MOBIshuttle auf deine Anfrage für dich unterwegs war, wird leider eine „No Show“-Gebühr in Höhe von 5 € fällig.

Kann ich spontan dazu steigen, wenn ich MOBIshuttle sehe?
Nein, MOBIshuttle kann man nicht für einen spontanen Zustieg herbeiwinken. MOBIshuttle kannst du nur über die MOBIshuttle-App buchen und auch bezahlen. Nur auf diese Weise ist eine effiziente Bündelung der Fahrten möglich.

Wo bleibt MOBIshuttle?
Wenn du bereits an deinem Abholort bist und MOBIshuttle nicht finden kannst, kannst du jederzeit die GPS-Position deines bestellten Fahrzeugs in der MOBIshuttle-App verfolgen.

Mit wie vielen Personen teile ich mir eine Fahrt im MOBIshuttle?
Die Anzahl der Fahrgäste, mit denen du deine Fahrt teilst, variiert je nach Nachfrage von anderen Fahrgästen, die eine Fahrt in die gleiche Richtung wie du anstreben. Die maximale Kapazität beträgt vier Fahrgäste pro Fahrzeug.

Kann sich meine Fahrtzeit mit MOBIshuttle verlängern?
Wir nennen dir ein Zeitfenster, in welchem du deinen Zielort erreichst. Eine feste Ankunftszeit können wir dir nicht garantieren, da sich durch das Bündeln von Fahrten Umwege und Fahrzeitverlängerung von maximal zehn Minuten ergeben können. Dafür bist du allerdings effizient und umweltfreundlich unterwegs. Unvorhergesehene Ereignisse, die wir nicht beeinflussen können, wie beispielsweise Unfälle oder plötzliche Staus, können die Fahrzeit verlängern.

Nimmt MOBIshuttle Tiere mit?
Die Mitnahme von Tieren ist aus Rücksicht auf deine Mitfahrenden nicht erlaubt. Eine Ausnahme bilden Begleithunde für Menschen mit Behinderungen sowie Kleintiere in einem geeigneten Transportbehälter.

Kann ich einen Koffer oder größere Gepäckstücke im MOBIshuttle mitnehmen?
MOBIshuttle bietet Platz für einen Rucksack oder ein Handgepäckstück pro Fahrgast. Bei der Buchung kannst du angeben, ob bspw. weitere größere Gepäckstücke (größer als Handgepäck) oder ein Kinderwagen mit befördert werden sollen. Die Mitnahme von, Elektroscootern, Fahrrädern (auch klappbar) sowie Sperrgut ist bedingt durch die Bauart und das Fassungsvermögen der eingesetzten Fahrzeuge ausgeschlossen. Die Mitnahme von Buggys zur Beförderung von Kindern ist möglich, sofern die Begleitperson diesen ohne Hilfe verstauen kann.

Ich habe etwas im MOBIshuttle vergessen?
Alle Dinge, die wir in unseren Fahrzeugen finden, gehen zum städtischen Fundbüro (Theaterstraße 13, 01067 Dresden).

Kann MOBIshuttle ein Paket für mich liefern?
Nein, unser Fahrpersonal transportiert keine unbegleiteten Pakete für dich.

Kann ich im MOBIshuttle essen oder trinken?
Nein, aus Rücksicht auf weitere Fahrgäste und damit das MOBIshuttle sauber bleibt, ist das Mitbringen und der Verzehr von Speisen und Getränken in unseren Fahrzeugen nicht erlaubt.

Gelten die DVB-Kundengarantien auch für MOBIshuttle?
Im MOBIshuttle gelten nur die Sauberkeits- und Antwortgarantie. Die Pünktlichkeits- und Anschlussgarantie gelten nicht, da es sich bei MOBIshuttle um ein Pilotprojekt im Bereich On-Demand-Service handelt.

MOBIshuttle Fahrzeug

Wie sieht das MOBIshuttle aus?
Das MOBIshuttle ist gelb-weißes Fahrzeug mit seitlicher großer schwarzer Schrift “Shuttle”. Sie sind im Stadtverkehr gut zu erkennen.

Was ist das MOBIshuttle für ein Fahrzeug?
Die Fahrzeuge sind von der Marke Nissan Evalia eNV200 und werden elektrisch angetrieben.

Wer fährt MOBIshuttle?
Die Fahrzeuge werden von geschultem Fahrpersonal von unserem Kooperationspartner CleverShuttle gefahren.

Hat MOBshuttle Sitzerhöhungen für Kinder?
Die Fahrzeuge verfügen über eine Sitzerhöhung, die bei Bedarf eingesetzt wird. Für die Nutzung einer Sitzerhöhung muss dein Kind mindestens 125 cm groß sein und mindestens 22 kg wiegen. Eine Verfügbarkeit kann nicht garantiert werden. Falls dein Kind diese größenbedingt nicht nutzen kann, sind Sitzerhöhungen, Babyschalen oder Kindersitze selbst mitzubringen.

Ist MOBIshuttle barrierefrei?
MOBIshuttle ist eingeschränkt barrierefrei. MOBIshuttle verfügt über eine 75 cm breite Rollstuhlrampe mit einer Tragkraft von maximal 250 kg. Pro Fahrzeug kann ein Rollstuhl befördert werden. Wenn du MOBIshuttle mit einem Rollstuhl nutzen möchtest, hinterlege diese Info bitte in deinem Profil in der App, indem du die Option „Rollstuhlgerechtes Fahrzeug“ aktivierst.

Nimmt MOBIshuttle elektrische Rollstühle mit?
Nein, aus Platzgründen und der maximalen Tragkraft der Rampe von 250 kg ist die Mitnahme eines elektrischen Rollstuhls oder E-Scooters leider nicht möglich.

Kann ich mein Smartphone im MOBIshuttle laden?
Nein, das ist leider nicht möglich.

Pilotprojekt MOBIshuttle

Wird MOBIshuttle irgendwann im ganzen Bedienungsgebiet der DVB fahren?
Das wissen wir heute noch nicht, da das von vielen Faktoren abhängig ist. MOBIshuttle ist zunächst als zweijähriges Pilotprojekt in den Stadtgebieten Pieschen, Neustadt und Klotzsche und ab 2023 auch in Weixdorf unterwegs.

Wer finanziert MOBIshuttle?
Das Pilotprojekt MOBIshuttle On-Demand wird für rund 4 Millionen Euro aus Fördermitteln des Bundes aus dem Förderprogramm „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“, aus Mitteln des Freistaates Sachsen, Eigenmitteln der DVB sowie Haushaltsmitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert.

Mit wem kooperiert die MOBIshuttle?
Unsere erfahrenen und kompetenten Kooperationspartner sind Via und CleverShuttle. Via ist weltweit führend in der Entwicklung von On-Demand-Technologien für den öffentlichen Nahverkehr. Des Weiteren werden der Fahrbetrieb sowie die Fahrzeuge von CleverShuttle zur Verfügung gestellt.

Lob und Kritik

Mir hat die Fahrt mit MOBIshuttle gefallen!
Wenn du eine tolle Erfahrung mit MOBIshuttle hattest, kannst du nach deiner Fahrt gerne in der MOBIhuttle-App ein Feedback geben.

Ich hatte ein Problem mit meiner Fahrt!
Das tut uns leid! Bitte melde dich unter mobishuttle@dvbag.de, damit wir dir helfen können.

Was passiert, wenn ich mich von einem anderen Fahrgast belästigt fühle?
Wenn du ein unangemessenes oder gefährliches Verhalten beobachtest, wende dich bitte an das Fahrpersonal. Sollte es Probleme geben, kann das Fahrpersonal eingreifen und gegebenenfalls die Leitstelle oder Polizei kontaktieren. Alle buchenden Fahrgäste sind mit Namen und Telefonnummer in der MOBIshuttle-App registriert.

Wenn du im Nachhinein etwas melden möchtest, kannst du das unter mobishuttle@dvbag.de machen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen MOBIshuttle

Allgemeine Geschäfts und Beförderungsbedingungen (AGB)
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB), Trachenberger Straße 40, 01129 Dresden, eingetragen im Handelsregister HRB 8213 Amtsgericht Dresden gelten für die Nutzung der von der DVB angebotenen Personenbeförderungsleistung „MOBIshuttle“ und ergänzen die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des Verkehrsverbund Oberelbe GmbH (im folgenden VVO).

§ 1 Vertragspartner
(1) Vertragspartner des Nutzers sind die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), Trachenberger Straße 40, 01129 Dresden (im Folgenden DVB).

§ 2 Vertragsgegenstand
(1) Das „MOBIshuttle“ ist ein Beförderungsangebot der DVB, die hierzu mit ihren Partnern, der ViaVan Technologies B.V. (fortan „ViaVan“) und der CleverShuttle Ost GmbH (fortan „CleverShuttle“) kooperiert. Das Angebot erlaubt registrierten Kunden, über die MOBIshuttle-App (im Folgenden nur noch "App") Fahrtwünsche einzugeben und konkrete Fahrtangebote verbindlich zu buchen. Die Fahrten finden in Vans / PKWs statt und werden potenziell mit anderen Fahrgästen geteilt. Sie beginnen und enden stets an (virtuellen) Haltepunkten. Voraussetzung hierfür sind die Registrierung der Nutzer und Nutzerinnen (nachfolgend im Text der Einfachheit halber “Nutzer“) gem. § 4 dieser AGB, die Verfügbarkeit der App und der Fahrzeuge. Das MOBIshuttle ermöglicht den Erwerb einer Fahrtberechtigung mittels Smartphone. Die Leistung kann über die App sowie gegebenenfalls mit Hilfe einer telefonischen Buchung bestellt werden. Die App wird für die Betriebssysteme iOS und Android bereitgestellt und kann im Apple App Store und im Google Play Store unentgeltlich heruntergeladen werden. Die Kosten für das Herunterladen, Installationen und Konfigurationen trägt der Nutzer. Die Fahrtberechtigung gilt in den Fahrzeugen des MOBIshuttles sowie im Linienverkehr im Verkehrsverbund Oberelbe gemäß den Angaben auf dem ausgestellten Ticket. Weitere Informationen können Sie den häufig gestellten Fragen (FAQ) unter www.mobi-dresden.de/#faq entnehmen.

(2) Es gelten, soweit nicht anders geregelt, die folgenden Unterlagen in der folgenden Reihenfolge in Ihrer jeweils geltenden aktuellen Fassung:

  1. Diese Allgemeinen Geschäfts- und Beförderungsbedingungen (AGB) des MOBIshuttles,
  2. Die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des VVO.

§ 3 Teilnahmeberechtigung
(1) Alle Personen ab 16 Jahren sind berechtigt, sich für das MOBIshuttle zu registrieren und die App zu nutzen, um Fahrten zu buchen.
(2) Das Fahrpersonal des MOBIshuttle hat das Recht, Altersnachweise von Fahrgästen oder potenziellen Fahrgästen anzufordern. Das Fahrpersonal ist berechtigt, die Fahrt zu verweigern, wenn kein Altersnachweis und ggf. Einwilligung der gesetzlichen Vertreter erbracht werden kann.
(3) Die Nutzung des Angebotes erfordert eine in Deutschland gültige SEPA bzw. Kreditkarte sowie gegebenenfalls weitere in der MOBIshuttle-App angebotenen gültige Zahlungsmittel.

§ 4 Registrierung / Konto des Nutzers in der MOBIshuttle-App
(1) Um ein MOBIshuttle-Konto eröffnen zu können, müssen Nutzer die App im App-Store herunterladen und sich registrieren. Die Registrierung erfordert die Hinterlegung folgender personenbezogener Daten:

  • der Benutzername (Vor- und Zuname; es ist der echte Name zu wählen, kein Pseudonym),
  • eine Mobiltelefonnummer,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • das gewünschte Zahlverfahren.

(2) Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gelten die Regelungen im Datenschutzhinweis des MOBIshuttle. Die Registrierung erfolgt durch Absenden des elektronischen Formulars mittels App. Die Registrierung kann nur abgeschlossen werden, wenn der Nutzer sich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden erklärt. Durch den Abschluss der Registrierung erklärt sich der Nutzer mit den AGBs und dem Datenschutzhinweis einverstanden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben und Daten sowie daraus folgender Aktivitäten sind die Nutzer verantwortlich. Um die App zu nutzen, müssen Nutzer sich einloggen, indem der Benutzername / die Telefonnummer eingegeben wird. Das MOBIshuttle-Konto wird individuell für jeden Nutzer erstellt. Der Nutzer darf diese Kontoinformationen nicht mit Dritten teilen oder Dritten Zugang zum Konto gewähren. Der Schutz des Benutzernamens / der Telefonnummer ist für jedes genutzte mobile Endgerät sicherzustellen. Nutzer haften für die Verluste, die der DVB aufgrund einer unberechtigten Nutzung ihres Kontos entstehen. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, die DVB unverzüglich über die Verletzung von Anmeldeinformationen zu informieren. Wenn Nutzer irgendeinen Grund zu der Annahme haben, dass ihre Kontoinformationen nicht sicher sind oder von einem Dritten auf ihr Konto zugegriffen wurde, ist die DVB unverzüglich per E-Mail an mobishuttle@dvbag.de zu informieren.

§ 5 Bestellung und Inanspruchnahme des MOBIshuttle?
(1) Die Bestellung der Leistung erfolgt über das Nutzerkonto in der App. Die App ermöglicht Nutzern, eine Fahrt (die „Fahrt“) anzufragen und zu buchen. Der gewünschte Abhol- und Zielort sind in der Suchmaske einzugeben. Alternativ kann die Eingabe über Ortung des Standortes erfolgen. Die Ortungsdienste sind dann vom Nutzer freizuschalten. Für die Standortermittlung gelten die Regelungen des Datenschutzhinweises des MOBIshuttles. Eine Buchungsbestätigung in der App zeigt dem Nutzer das Kennzeichen des MOBIshuttles / des Fahrzeuges (im Folgenden nur noch „Fahrzeug“) sowie weitere Services (im Folgenden nur noch „Services“) wie die Abfahrtszeit, den Zustiegspunkt und den Fahrtpreis an. Dem Fahrer werden anschließend diese notwendigen Informationen zum Nutzer übermittelt: Name, Abholort, Zielort, Anzahl der zu befördernden Personen, und ggf. einen Hinweis zu bestehenden Mobilitätseinschränkungen, z. B. Rollstuhl oder der Mitnahmen von Sachen, welche die Größe des Handgepäcks überschreiten. Wenn Nutzer eine Buchung für sich und weitere Personen vornehmen, müssen sie die Anzahl der zu befördernden Personen angeben. Wird die bei der Buchung angegebene Personenzahl bei Abholung überschritten, ist der Fahrer berechtigt, überzählige Personen von der Fahrt auszuschließen. Durch die Bestätigung der Schaltfläche „Buchen“ kommt ein kostenpflichtiger Beförderungsvertrag („Vertrag“) zwischen der DVB und dem Nutzer zustande.

(2) Der Nutzer muss die Fahrt persönlich antreten, die Buchung ist grundsätzlich nicht an Dritte übertragbar, es sei denn die MOBIshuttle-App bietet eine entsprechende Funktion der Buchung für Dritte. Nach der Buchung ist eine Änderung des Fahrtziels nicht mehr möglich. Ein vorzeitiges Aussteigen auf Wunsch des Nutzers ist in Ausnahmefällen möglich. Über einen geeigneten Ausstiegspunkt entscheidet das Fahrpersonal. Eine Erstattung des Fahrpreises für die restliche Strecke erfolgt nicht. Die in der App angegebene Abholzeit und die Fahrtzeit sind Schätzungen auf Basis der jeweils aktuellen Verkehrslage zum Zeitpunkt der Buchung und können von den tatsächlichen Zeiten abweichen.

(3) Bei Stornierungen ist eine Stornierungsgebühr in Höhe von 3 Euro zu entrichten. Es entstehen keine Kosten, wenn eine von der App systemseitig vorgenommene Buchung storniert wird. Wiederholte Stornierungen können zur Aussetzung und Löschung des Nutzer-Kontos führen. Dies geschieht in alleinigem Ermessen der DVB.

(4) Sind Nutzer nicht rechtzeitig am benannten Zustiegsort (sog. „no show“) ist ein Entgelt in Höhe von 5 Euro fällig, sofern der Nutzer nicht innerhalb von 90 Sekunden nach dem Eintreffen des MOBIshuttles am Fahrzeug eintrifft. Es besteht keine Wartepflicht des MOBIshuttles über diese Zeit hinaus. Wiederholte "no-show"-Vorfälle können zur Aussetzung und Löschung des Nutzer-Kontos führen. Dies geschieht in alleinigem Ermessen der DVB.

(5) Sollte ein Kunde durch Verschulden der DVB nicht abgeholt werden, so wird ihm die entsprechende Fahrt nicht berechnet werden.

§ 6 Widerruf der Bestellung / Vertragskündigung
(1) Die Bestellung der Leistung kann vom Nutzer jederzeit unter den Voraussetzungen von § 5 ohne Angabe von Gründen über die App widerrufen werden.

(2) Die DVB kann den Vertrag jederzeit bis zur Abholung des Nutzers kündigen, wenn ein wichtiger Kündigungsgrund vorliegt. Ein solcher liegt insbesondere vor, wenn sich das bestellte Fahrzeug im Stau befindet oder einen Unfall hatte, es sei denn dies würde nur zu einer unwesentlichen Verspätung führen. Ein wichtiger Kündigungsgrund liegt insbesondere auch vor, wenn der Nutzer für den Fahrer nicht auffindbar ist. Die Kündigung wird dem Nutzer in der App angezeigt. Die Pflicht zur Zahlung des „no-show“-Entgelts bleibt hiervon unberührt.

§ 7 Beförderungsbedingungen
(1) Die nachfolgend aufgeführten Regelungen zu den Beförderungsbedingungen beinhalten sowohl die Verpflichtungen der DVB als auch der Nutzer. Zusätzlich zu diesen AGBs gelten die jeweils aktuellen Beförderungsbedingungen des VVO (fortan Beförderungsbedingungen) und Tarifbestimmungen des VVO (fortan Tarifbestimmungen). Die Beförderungsbedingungen bzw. Tarifbestimmungen finden Sie hier: (www.vvo-online.de/doc/VVO-Broschuere-VVO-Kleingedrucktes.pdf). Die AGBs zum MOBIshuttle gelten vorrangig vor den Beförderungsbedingungen oder Tarifbestimmungen.

(2) Ein Anspruch der Nutzer, auf die gebuchte Fahrtrealisierung besteht nicht. Zur gebuchten Fahrt besteht aufgrund der mit dem MOBIshuttle verbundenen Bündelung von Fahrtwünschen mehrerer Nutzer weder ein Anspruch auf Beförderung auf einen bestimmten Fahrweg noch zur Durchführung innerhalb der prognostizierten Fahrzeit.

7.1 Verhalten
(1) Nutzer haben sich während der Beförderung so zu verhalten, wie es die Sicherheit und Ordnung des Betriebes und die Rücksicht auf andere Personen gebieten. Andernfalls kann die Fahrt verweigert oder der Nutzer zum Verlassen des Fahrzeuges aufgefordert werden. In diesem Fall werden die Fahrtkosten nicht erstattet. Den Anweisungen des Fahrpersonals ist Folge zu leisten. Untersagt sind insbesondere:

  • Rauchen von Tabakerzeugnissen und E-Zigaretten;
  • Mitführen von Flüssigkeiten, es sei denn in korrekten und versiegelten Behältern, die jederzeit stabil verstaut und / oder vom Nutzer festgehalten werden können.
  • Verteilen von Druckerzeugnissen und Angeboten zum Verkauf von Waren ohne Erlaubnis der DVB
    • Sammeln und Betteln
    • Missbrauch oder Beschädigung von Geräten oder Beschlägen am Fahrzeug
    • Tragen oder Verwenden von Rollerblades, Skates oder ähnlich ungeeigneten Fußbekleidungen.

Nutzer wenden sich bitte umgehend an das Fahrpersonal, wenn:

  • sie während der Fahrt Verletzungen erleiden oder wenn sie sich während der Fahrt unwohl fühlen; in Notfällen organisiert das Fahrpersonal medizinische Hilfe.
  • sie verdächtige Gegenstände oder Verhaltensweisen beobachten.

(2) Die DVB behält sich vor, eine Reinigungspauschale gemäß § 4 Abs. 8 der Beförderungsbedingungen des VVO, zu berechnen, wenn ein Nutzer den Fahrzeug-Innenraum über normale Gebrauchsspuren hinausgehend verschmutzt. Dem Nutzer bleibt unbenommen nachzuweisen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung nicht in der Höhe entstanden ist bzw. wesentlich niedriger als die Pauschale ist. Das Recht der DVB zur Geltendmachung eines die Pauschale übersteigenden Schadens bleibt hiervon unberührt.

7.2 Beförderung von Personen im Rollstuhl
7.2 Beförderung von Personen im Rollstuhl (1) Die Beförderung von Personen im Rollstuhl erfolgt im eigenen Rollstuhl. Der Zugang erfolgt mit Hilfe des Fahrpersonals über eine Rampe, während der Fahrt wird der Rollstuhl gemäß der gesetzlichen Vorschriften gesichert.

(2) Es können nur Personen in herkömmlichen Rollstühlen bis zu einem Gesamtgewicht von 250 kg befördert werden. Die Beförderung von Personen in elektrischen Rollstühlen und sog. E-Scootern ist nicht möglich.

7.3 Mitnahme / Beförderung von Kindern / Minderjährigen
(3) Die Nutzer des MOBIshuttle müssen bei der Beförderung stets ordnungsgemäß nach den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften gesichert werden. Das Fahrpersonal des MOBIshuttle ist angewiesen, die Beförderung von Kindern ohne einen gesetzlich notwendigen Kindersitz zu verweigern und die Fahrt zu stornieren.

(4) Die MOBIshuttle-Fahrzeuge sind mit einer Sitzerhöhung gemäß § 21 StVO ausgestattet. Ein Anspruch auf Nutzung besteht nicht. Werden diese benötigt, ist dies bei der Buchung durch den Nutzer mit anzugeben.

(5) Für Babys und kleinere Kinder muss eine geeignete Sitzschale oder ein Kindersitz vom Fahrgast selbst mitgebracht werden.

7.4 Mitnahme / Beförderung von Sachen
(1) Ein Anspruch auf Beförderung von Sachen besteht nicht. Handgepäck und sonstige Sachen werden bei gleichzeitiger Mitfahrt des Nutzers und nur dann befördert, wenn dadurch die Sicherheit und Ordnung des Betriebs nicht gefährdet und andere Fahrgäste nicht belästigt werden können.

(2) Sachen welche die Größe von Handgepäck überschreiten müssen vom Nutzer in der MOBIshuttle-App mit der Buchung der Fahrt angegeben werden.

7.5 Mitnahme von Tieren
(1) Blindenführ- und Assistenzhunde werden befördert. Haustiere sind zur Mitnahme gestattet, sofern sie in geeigneten Behältnissen transportiert werden. Über die Mitnahme von Haustieren entscheidet im Einzelfall das Fahrpersonal.

§ 8 Fundsachen
(1) Fundsachen sind unverzüglich an das Fahrpersonal zu übergeben. Gefundene Gegenstände gehen zum DVB Fundbüro bzw. dem städtischen Fundbüro (Theaterstraße 13, 01067 Dresden). Im Übrigen gelten die entsprechenden Regelungen der Beförderungsbedingungen des VVO, insbesondere des § 13, sowie die gesetzlichen Bestimmungen (§§ 978 BGB ff.).

§ 9 Verfügbarkeit der App
(1) Der Nutzer hat keinen Anspruch auf eine jederzeitige Verfügbarkeit der MOBIshuttle-App. Die DVB ist bemüht, etwaige Störungen schnellstmöglich zu beheben. Die DVB behält sich vor, die App jederzeit aus wichtigem Grund vorübergehend oder endgültig einzustellen, z. B. bei Wartungs-, Sicherheits- und Kapazitätsgründen. Zu diesem Zeitpunkt bereits bestehende Beförderungsverträge bleiben davon unberührt.

§ 10 Verfügbarkeit der Fahrzeuge
(1) Die Leistung des MOBIshuttles wird nur zu den festgelegten Zeiten im definierten Bediengebiet angeboten. Das aktuelle Bediengebiet finden Sie in der App und unter www.mobi-dresden.de. Der Einsatz der MOBIshuttle-Fahrzeuge obliegt der DVB und seinen Partnern.

§ 11 Vergütung / Beförderungsentgelt
(1) Die Nutzung des MOBIshuttles erfolgt auf Grundlage des VVO-Tarifs bzw. der Tarifbestimmungen des VVO sowie auf Basis des Haustarifes der DVB (Grundpreis) sowie ggf. ein entsprechenden MOBIshuttle-Zuschlag. Es gelten insbesondere die weiteren Ergänzungen der VVO-Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen – Teil C.

(2) Die Gültigkeit von Schwerbehindertenausweisen, inkl. der Bestimmungen zu Begleitpersonen, in Bezug auf eine unentgeltliche Beförderung (insbesondere in Bezug auf die Regelungen des 7.2 der VVO-Tarifbestimmungen) beziehen sich lediglich auf den Grundpreis der Beförderungsleistung. Gegebenenfalls anfallende Zuschläge des MOBIshuttle sind hiervon ausdrücklich ausgenommen und müssen vom Nutzer gezahlt werden.

(3) Die DVB kann nach eigenem Ermessen im Rahmen von Aktionen Rabatte auf die Fahrpreise gewähren. Der Preis für die Fahrt wird dem Nutzer auf der App vor der abschließenden Buchung der Fahrt angezeigt.

§ 12 Gültigkeit der DVB Kundengarantien
(1) Die Kundengarantien sind eine freiwillige Leistung der DVB. Aufgrund der Art der Beförderungsleistung des MOBIshuttles gelten die Pünktlichkeits- und Anschlussgarantie der DVB im MOBIshuttle ausdrücklich nicht.

§ 13 Zahlungen und Abrechnung
(1) Die Rechnungsstellung erfolgt im Namen der DVB. Die Abrechnung erfolgt über den Zahlungsdienstleister LogPay Financial Services GmbH (fortan LogPay). Weitere Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis von LogPay (https://www.logpay.de/datenschutz.html).

(2) Bestehendes Guthaben des Nutzers in der MOBIshuttle-App wird mit Kündigung / Auflösung des Nutzerkontos, durch den Nutzer oder die DVB, dem Nutzer nicht gutgeschrieben und verfällt.

§ 14 Pflichten des Nutzers in Bezug auf die App
(1) Der Nutzer darf die App ausschließlich gemäß dem Zweck des Beförderungsvertrages und in der Art und Weise nutzen, dass keine Beeinträchtigungen oder Schäden an der App auftreten. Er wird weder selbst noch durch Dritte Sicherheitsvorkehrungen der App umgehen oder verändern.

§ 15 Nutzungsrechte an der App / Urheberrechte
(1) Die App ist urheberrechtlich geschützt. Es besteht kein Nutzungsrecht für Nutzer an der App oder Teilen davon, insbesondere nicht an allen damit zusammenhängenden geistigen Eigentumsrechten, den Logos, Marken-/ Warenzeichen und Marken der DVB und ViaVan, es sei denn, in diesen AGB ist hierzu etwas anderes geregelt. Nutzer erhalten ein nicht-ausschließliches, zeitlich auf die Dauer der Installation beschränktes, nicht übertragbares und nicht unterlizensierbares Recht zur Nutzung der MOBIshuttle-App entsprechend dieser AGB. Diese vertragliche Nutzung ist beschränkt auf:

  • der Benutzername (Vor- und Zuname; es ist der echte Name zu wählen, kein Pseudonym),
  • eine Vervielfältigung zum Laden, Anzeigen, Speichern, Nutzen der App
  • das Anfertigen einer Sicherungskopie der App durch eine gemäß § 69 Abs. 2 UrhG hierzu berechtigte Person.

(2) Bestimmte Materialien, die zum Download von oder über die App zur Verfügung gestellt werden, können zusätzlichen oder abweichenden Lizenzbedingungen unterliegen. Die App enthält Inhalte von Benutzern und DVB-Lizenzgebern, insbesondere ViaVan. Soweit in diesen Bedingungen nicht vorgesehen, dürfen Nutzer Inhalte, die auf oder über die App zugänglich sind, nicht kopieren, ändern, übersetzen, veröffentlichen, übertragen, verbreiten, anzeigen oder verkaufen.

§ 16 Ansprüche des Nutzers bei Sachmängeln der App
(1) Es gelten folgende Regelungen bei Sachmängeln der App:

  • Mängelansprüche bestehen nicht bei unerheblicher Abweichung von der vereinbarten oder vorausgesetzten Beschaffenheit der App und unerheblicher Beeinträchtigung der Gebrauchsfähigkeit.
  • Die DVB kann die Art der Nacherfüllung selbst bestimmen. Als Nacherfüllung gilt auch eine zur Verfügung gestellte zumutbare Fehlerumgehung (workaround).
  • Die DVB kann verlangen, dass der Nutzer übersandte Programme oder Programmteile mit Korrekturen auf seinem mobilen Endgerät einspielt.
  • Eine Vornahme von Korrekturen durch den Nutzer oder Dritte ist untersagt.

(2) Schadensersatzansprüche, die aus Mängeln resultieren, die dem Pilotcharakter des MOBIshuttle geschuldet sind, sind ausgeschlossen soweit dies gesetzlich zulässig ist.

(3) Der Nutzer hat Sachmängel unverzüglich schriftlich mitzuteilen und konkret zu beschreiben. Gesetzliche Untersuchungs- und Rügepflichten bleiben unberührt. Mängelansprüche entfallen bei Änderungen oder Erweiterungen, die der Nutzer selbst oder Dritte an der App vorgenommen haben, es sei denn, der Nutzer weist nach, dass diese Änderungen oder Erweiterungen für den Mangel nicht ursächlich sind. Die DVB steht nicht ein für Mängel aus unsachgemäßem Betrieb oder Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel durch den Nutzer.

§ 17 Ansprüche des Nutzers bei Rechtmängeln der App
(1) Die DVB gewährleistet, dass die App bei Nutzung nach Maßgabe dieser AGB durch den Nutzer keine Rechte Dritter verletzt. Diese Gewährleistung setzt voraus, dass der Nutzer die DVB von gegen ihn geltend gemachten Rechten Dritter unverzüglich schriftlich in Kenntnis setzt und, sofern und soweit rechtlich möglich, der DVB die Rechtsverteidigung und Vergleichsverhandlungen überlässt. Der Nutzer wird die DVB dabei kostenlos in zumutbarem Umfang unterstützen, insbesondere hierfür erforderliche Informationen überlassen. Rechte in diesem Sinne sind nur solche, die dem Dritten in der Bundesrepublik Deutschland zustehen. Beeinträchtigt ein Recht eines Dritten die vertragsgemäße Nutzung der App durch den Nutzer, so kann die DVB nach eigener Wahl entweder die App so verändern, dass das Recht des Dritten nicht mehr verletzt wird, oder dem Nutzer die benötigte Befugnis zur Nutzung der App verschaffen. Die Selbstvornahme durch den Nutzer oder durch Einbeziehung Dritter ist ausgeschlossen. Ansprüche des Nutzers bestehen nicht, soweit die App durch den Nutzer oder Dritte geändert worden ist oder soweit die Rechtsverletzung infolge einer Kombination der App mit Leistungen oder Produkten Dritter entstanden ist, es sei denn der Nutzer weist nach, dass die Rechtsverletzung nicht durch die Änderungen bzw. Kombination verursacht worden ist.

§ 18 Haftung bei Verwendung der App
(1) Die DVB haftet gegenüber dem Kunden für grob fahrlässig oder vorsätzlich von der DVB, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen herbeigeführte Schäden, die durch die Verwendung der App entstehen. Die DVB haftet ferner für Schäden aus der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz. Nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Verletzung den Vertragszweck gefährdet und auf deren Erfüllung der Nutzer in besonderem Maße vertrauen durfte, haftet die DVB auch in Fällen einfacher Fahrlässigkeit. Diese Haftung ist auf den Ersatz der Schäden beschränkt, die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar waren. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen wirken auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Mitarbeiter der DVB und finden auch im Falle vorvertraglicher und deliktischer Haftung Anwendung. Die DVB haftet nicht dafür, dass die dem Nutzer übermittelten Informationen den Nutzer rechtzeitig erreichen. Im Fall von Datenverlusten ist die Haftung von der DVB auf den Ersatz der Kosten beschränkt, die für die Wiederherstellung der Daten aus elektronischen Sicherungsmedien entstehen. Die Verpflichtung des Nutzers zur regelmäßigenDatensicherung nach dem Stand der Technik bleibt unberührt. Die DVB übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten, die von Dritten bereitgestellt werden.

Hinweise:

  • Die App ist ausschließlich für den häuslichen und privaten Gebrauch gedacht. Wenn Nutzer die App für kommerziellen, geschäftlichen oder Wiederverkaufszwecke verwenden, haftet die DVB nicht im Falle des Verlusts des Gewinns, Verlust des Geschäfts, Betriebsunterbrechung oder Verlusts der Geschäftsmöglichkeit.
  • Die DVB haftet nicht für die Handlungen der Nutzer, wenn sie die App verwenden.
  • Die DVB kann die App jederzeit ändern und haftet nicht dafür, wenn Nutzer dies beeinträchtigt.
  • Die DVB haftet nicht für die Qualität oder Genauigkeit der Inhalte, die Nutzer mit der App oder anderen Websites ansehen.

(2) Die DVB kann jeden Aspekt der App bzw. des Services MOBIshuttle jederzeit ändern, aussetzen oder beenden, einschließlich der Betriebsstunden oder der Verfügbarkeit der App oder einer Funktion, ohne Ankündigung oder Haftung. Für Verluste, Schäden, Kosten oder Verletzungen aus nicht durch die DVB verschuldeten Gründen besteht keine Haftung. Die App kann Links zu Webseiten und Anträgen von Drittanbietern enthalten, einschließlich der Möglichkeit, Waren und Dienstleistungen zu erwerben oder an Sonderwettbewerben, Gewinnspielen und anderen Promotion ("Promotions") unserer Geschäftspartner, Wohltätigkeitsorganisationen, Sponsoren oder Dritter teilzunehmen ("Partner von Drittanbietern"). Nutzer sind selbst verantwortlich dafür, ob sie darauf zugreifen oder diese nutzen möchten. MOBIshuttle ist nicht verantwortlich und unterstützt keine Features, Inhalte, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf anderen Websites oder Anwendungen und haftet nicht für diese oder Sachverhalte, die sich aus deren Nutzung ergeben. Die DVB haftet nicht für Inhalte, die von Dritten veröffentlicht wurden. MOBIshuttle stimmt diesen weder zu, noch ist MOBIshuttle verantwortlich für Inhalte von Drittanbietern in der App. Hinsichtlich der Haftung der DVB für Schäden, die nicht aus der Verwendung der MOBIshuttle-App entstehen, insbesondere Schäden im Zusammenhang mit der Beförderung, gelten die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Regelungen des VVO-Tarifs.

§ 19 Datenschutz
(1) Die DVB verpflichtet sich den Datenschutz einzuhalten und verweist auf den Datenschutzhinweis zum MOBIshuttle unter www.mobi-dresden.de/#datenschutz. Die DVB kommuniziert bzgl. des MOBIshuttles per E-Mail, SMS, Mitteilungen über die App auf das Mobilgerät des Nutzers und ggf. über Telefonanrufe. Die Nutzer stimmen zu, über die genannten Kanäle von MOBIshuttle kontaktiert zu werden, die sie MOBIshuttle für kundendienstbezogene Zwecke zur Verfügung gestellt haben. Wenn Nutzer sich einverstanden erklärt haben, Informationen über weitere Dienstleistungen und Angebote der DVB sowie ihrer Kooperationspartner zu erhalten, werden diese ebenfalls per E-Mail, SMS oder über App-Benachrichtigungen an das Mobilgerät des Nutzers gesandt. Nutzer erklären sich damit einverstanden, dass MOBIshuttle mit ihnen elektronisch über Sicherheits-, Datenschutz- und Verwaltungsfragen im Zusammenhang mit ihrer Nutzung der App kommunizieren kann. Bei Sicherheitsproblemen informiert MOBIshuttle die Nutzer umgehend nach Kenntnis per Benachrichtigung in der App oder E-Mail.

(2) Nutzer erhalten u. a. in folgenden Fällen eine Nachricht, wenn

  • eine Fahrt gebucht wurde
  • das Fahrzeug sich dem angekündigten Abholort nähert
  • das Fahrzeug am vorgesehenen Abholort eingetroffen ist
  • der Nutzer das Passwort über die App zurückgesetzt hat.

(3) Durch die Anmeldung über die App erklären sich Nutzer damit einverstanden, Nachrichten zu erhalten. Die gegebenenfalls durch den Empfang solcher Nachrichten entstehenden Kosten trägt der Nutzer; das gleiche gilt für Kosten, die dem Nutzer eventuell durch die Kommunikation mit MOBIshuttle entstehen.

§ 20 Änderung der AGB
(1) Die DVB hat das Recht, jederzeit diese AGBs zu ändern. Änderungen werden rechtzeitig auf www.mobi-dresden.de/#agb bzw. in der MOBIshuttle-App mitgeteilt. Die jeweils geltenden AGBs gelten als ausdrücklich vom Nutzer genehmigt, wenn er die App weiter nutzt. Hierauf wird der Nutzer in der Änderungsankündigung hingewiesen. Widerspricht ein Nutzer einer Änderung der Nutzungsbedingungen innerhalb der gesetzten Frist, gilt dies als Kündigung seines Kontos.

§ 21 Sonstige Bestimmungen
(1) Ergänzungen oder Nebenabreden zu diesen AGBs bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung in Textform (E-Mail, Fax, auch Briefpost), soweit diese AGBs nichts anderes vorsehen. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam oder nichtig sein, so sind diese durch zwischen den Parteien zu vereinbarende Bestimmungen des Inhalts zu ersetzen, der dem mit den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen am nächsten kommt. Gleiches gilt, falls die Vereinbarungen unbeabsichtigte Lücken aufweisen. Das Rechtsverhältnis zwischen den Parteien unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Widersprüchen zwischen der englischen und der deutschen Version dieser AGB gelten die Bestimmungen der deutschen Version. Nutzer können ihre Rechte oder Pflichten nur auf eine andere Person übertragen, wenn dies schriftlich oder in Textform vereinbart wird.

(2) Die DVB ist berechtigt, Verstöße gegen diese Bedingungen in vollem Umfang zu untersuchen und zu verfolgen. Die DVB behält sich das Recht vor, Nutzer-Konten auszusetzen oder zu beenden und den Zugang zur App nach eigenem Ermessen zu verhindern, auch bei zukünftigen Registrierungsversuchen. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Beförderungsvertrag ergeben, ist Sitz der DVB.


Zuletzt aktualisiert am 01.06.2022

MOBIcar, MOBIbike, MOBIpunkt - Häufig gestellte Fragen

Wer baut und betreibt die MOBIpunkte?
Die DVB und die DREWAG verantworten gemeinsam den Bau und den Betrieb der MOBIpunkte.

Ist das Angebot und die Ausprägung an allen MOBIpunkten gleich oder gibt es Unterschiede?
Zusammen mit unseren Partnern stimmen wir uns im Vorfeld fachlich und technisch über die Breite und Ausprägung der Mobilitätsangebote an den jeweiligen MOBIpunkten intensiv ab. Der Umfang und die Ausgestaltung des bereitgestellten Angebots der Mobilitätsservices an jedem einzelnen MOBIpunkt werden spezifisch anhand der räumlichen und verkehrlichen Gegebenheiten sowie des Nutzungspotentials vor Ort festgelegt. So gibt es zum Beispiel an allen MOBIpunkten ein Carsharing-Angebot, aber nicht überall Bikesharing oder Ladesäulen.

Kann ein MOBIpunkt vor meiner Haustür errichtet werden?
Die Landeshauptstadt Dresden sieht die Errichtung von 76 MOBIpunkten im öffentlichen Straßenraum vor. Darüber hinaus ist die Planung und der Bau weiterer MOBIpunkte theoretisch möglich. Es besteht zudem die Möglichkeit, MOBIpunkte auch auf privaten Gelände zu errichten. Stimme dich hierzu mit den zuständigen Mitarbeitern der DVB unter mobi@dvbag.de ab.

Wieso gibt es gelbe Carsharing-Fahrzeuge von teilAuto im MOBI-Design?
Die Carsharing-Fahrzeugflotte von teilAuto besteht aus unterschiedlichen Fahrzeugklassen, von Minis bis Transporter, die sich auch gestalterisch und in ihrer Farbgebung voneinander unterscheiden. Einige der Carsharing-Fahrzeuge stechen optisch hervor und sind im MOBI-Corporate-Design, u.a. in der DVB-Farbe gelb, gestaltet.

Wie lange dauert die Entsperrung eines MOBIbikes, wenn man dazu die FAHRKARTE nutzt?
In der Regel entsperrt sich das MOBIbike in wenigen Sekunden. Trotzdem ist es möglich, dass in Ausnahmefällen, die Entriegelung länger als 15 Sekunden dauern kann. Daher bitte nicht zu früh aufgeben und kurz warten. Übrigens, wenn das MOBIbike nicht bewegt wird, sperrt sich das Rad aus Sicherheitsgründen automatisch.

Darf man mit einem MOBIbike auch außerhalb Dresdens fahren und dieses dort auch abstellen?
Mit einem MOBIbike darf auch außerhalb der Stadtgrenze Dresden gefahren werden. Jedoch muss es im Geschäftsgebiet, sprich an einer Bikesharing-Station, einem MOBIpunkt oder innerhalb der Flexzone, wieder abgegeben werden.

Was gibt es bei der Rückgabe der MOBIbikes entlang der (blauen) Rückgabestraßen zu beachten?
Bitte achtet darauf, dass die MOBIbikes nicht an Engstellen, direkt in Bahn- bzw. Bushaltestellen oder Orten, an denen andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger behindert werden könnten, zurückgegeben werden dürfen.

Stimmt es, dass ich bei der Rückgabe des MOBIbikes am MOBIpunkt jeweils 10 Minuten Fahrtguthaben bekomme?
Ja, das ist richtig. Die Rückgabe am MOBIpunkt belohnen wir mit 10 Minuten Fahrguthaben. Die Gutschrift erhälst Du pro Rückgabe, also auch mehrfach am Tag. Zwischen deinen Rückgaben am MOBIpunkt müssen jedoch 20 Minuten vergehen. Erst dann erfolgt eine neue Gutschrift auf dein Fahrtguthaben.

Kann ich als DVB-Abokunde mit ermäßigtem Tarif auch die MOBIbikes mit meiner FAHRKARTE ohne App-Anmeldung ausleihen?
Leider ist das nicht möglich, da es die AGB von nextbike nicht zulassen. Für die Ausleihe muss der DVB-Abokunde mindestens 16 Jahe sein, was im ermäßigten Tarif nicht durchgängig gewährleistet ist. Jedoch ist eine Buchung sowohl über die MOBI als auch über die nextbike-App möglich, da hierbei sowohl die AGB, als auch das Mindestalter bestätigt werden müssen. Die AGB von nextbike findest du hier.

Warum gibt es öffentliche Ladeinfrastruktur für private E-Autos an MOBIpunkten?
Die Bereitstellung der Lademöglichkeiten ist ein Beitrag der DREWAG und DVB für den flächendeckenden Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für e-Fahrzeuge im öffentlichen Straßenraum in Dresden.

Wieso ist die Nutzung der Lastenräder von Frieda & Friedrich kostenlos?
Der ADFC Dresden möchte mit dem Projekt „Frieda & Friedrich – Freie Lastenräder für Dresden“ die Dresdner Bevölkerung zum Umdenken bei der urbanen Mobilität anregen und die Nutzung von Lastenrädern fördern. Dabei ist die Reservierung und die Ausleihe der Lastenräder kostenlos. Der Betrieb und die Unterhaltung des Lastenradverleihs werden allein durch ehrenamtliche Arbeit und Spendengelder gesichert.

Wie kann ich MOBIpartner werden und was ist dafür zu tun?
MOBIpartner können generell alle Mobilitätsdienstleister werden, die nachweislich die gesetzten Ziele der MOBI-Marke verfolgen, indem sie den Umweltverbund und das Basisangebot des ÖPNV durch deren ergänzende Services fördern. Die vergebenen definierten Kriterien für die Aufnahme als MOBIpartner können unter folgendem Link eingesehen werden: MOBI Kriterienkatalog 2019. Zudem bestehen weitere Kooperationsmöglichkeiten für Vereine oder kleine Unternehmen. Für weitere Informationen oder bei Fragen, schreibe uns bitte an mobi@dvbag.de.

Kontakt

Dresdner Verkehrsbetriebe AG
MOBI
Trachenberger Straße 40
01129 Dresden
mobi@dvbag.de

Impressum

Dresdner Verkehrsbetriebe AG
Trachenberger Straße 40
01129 Dresden

 

Vorstand:
Andreas Hemmersbach (Vorstand Finanzen und Technik)
Lars Seiffert (Vorstand Betrieb und Personal)

Aufsichtsratsvorsitzender:
Raoul Schmidt-Lamontain

Registergericht: Amtsgericht Dresden
Registernummer: HRB 8213
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE140124030

Die DVB AG ist bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor der

Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e. V.
Fasanenstraße 81
10623 Berlin
www.soep-online.de

nach Maßgabe der Regelungen dieser Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Datenschutz

Dresdner Verkehrsbetriebe AG
Datenschutz
Postfach 10 09 55
01079 Dresden

datenschutz@dvbag.de

Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) beachtet die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes sowie die bereichsspezifischen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Einhaltung dieser Bestimmungen wird durch unseren Datenschutzbeauftragten überwacht. Er steht Ihnen als Ansprechpartner für datenschutzrelevante Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.dvb.de/datenschutz

Weitere Informationen zum Datenschutz von MOBIshuttle finden Sie hier: www.dvb.de/dsgvo-mobishuttle

Nutzungsbedingungen

Inhalt des Online-Angebotes
Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Dresdner Verkehrsbetriebe AG, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Dresdner Verkehrsbetriebe AG kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise auf Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Dresdner Verkehrsbetriebe AG liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Dresdner Verkehrsbetriebe AG von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat die Dresdner Verkehrsbetriebe AG keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten oder verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen.

Das Copyright für veröffentlichte, von der Dresdner Verkehrsbetriebe AG selbst erstellte Objekte verbleibt bei ihr. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Dresdner Verkehrsbetriebe AG nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.